Sport

Sport

Grundlegendes:

Das Fach Sport als Bestandteil des Schullebens der OBRS

Sport entspricht dem Wesen des Menschen, denn unser Organismus ist auf Bewegung angelegt. Sport bietet Erlebnisvielfalt und Erlebnistiefe, von ruhiger Entspannung bis zum temperamentvollen Ausleben der Bewegungs- und Spielfreude, von der Enttäuschung bis zur Begeisterung, von der Niederlage über die Hoffnung bis zum Erfolgserlebnis, von Ängstlichkeit bis zur mutigen Überwindung.
Weiterhin werden wesentliche Grundbedürfnisse des Menschen durch Sport angesprochen. So befriedigt der Sport den natürlichen Bewegungsdrang  (Beobachten Sie einmal die Fünftklässler während der Pausen!!!), entspricht der Spielnatur des Menschen und dem natürlichen Leistungsstreben.
Sport gewährt dem Menschen Freiräume, seine kreativen Kräfte zu entfalten. Sport kann die Lebenshaltung positiv beeinflussen und den Mut zum Leben in Krisensituationen stärken.
Lernen im Sport ist immer ganzheitliches Lernen auf dem Weg zum Ich, auf dem Weg zur Gemeinschaft, zur gesunden Lebensweise  und zur Freizeitgestaltung.
Ein Leben ohne Sport muss nicht arm sein, aber der, der Sport treibt, kann sein Leben in verschiedener Hinsicht bereichern!!!!!
Vor dem Hintergrund dieser grundsätzlichen Überlegungen ist es die Absicht der Fachgruppe Sport der OBR, diese Bereicherung durch die vielfältigen Möglichkeiten des Sports erfahrbar zu machen und wo es geht auch auszuschöpfen. Wohl wissend, dass der schulische Rahmen auch organisatorische Hemmnisse erzeugt (Zeitrahmen, inhomogene Gruppen, Gerätemangel, Räumlichkeiten etc.), die unserer Zielsetzung nicht immer dienlich sind.
Die Zielsetzung der Fachgruppe Sport lautet aber, immer auf dem Weg zu bleiben, die Gegebenheiten der Lebenswelten von Schülerinnen und Schülern im Auge zu behalten, ihre Neigungen und Probleme wahrzunehmen, Hilfen zur Entwicklung der individuellen Möglichkeiten zu finden unter Anwendung der bildungspolitischen Möglichkeiten (Denn auch der Schulsport wandelt sich!).

Räumliche Voraussetzungen und Ausstattung

Für den Sportunterricht an der OBR stehen uns folgende Sportstätten zur Verfügung:

Kleine Sporthalle an der Schule

Walter Lohmar Sporthalle, Blitzkuhlenstr. 81 B

Sportplatz Maybacher Heide, Lucia Grewe Straße 15-17

Außerdem nutzen wir das Südbad, Pappelallee 50 für den Schwimmunterricht speziell in der Jahrgangsstufe 5.

Schwimmen können ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur, Schwimmen lernen und Schwimmen können bedeutet nicht nur die Fähigkeit, sich und andere vor dem Ertrinken zu bewahren, sondern bedeutet insbesondere auch den Zugang zu vielen Bewegungs- und Lebensbereichen (Urlaub am Meer oder am Badesee, Wassersport, Besuch im Schwimmbad).
Folgende Maßnahmen sollen dementsprechend die Schwimmfähigkeit der Schülerinnen und Schüler sicherstellen:
Die Fachkonferenz vereinbart, dass möglichst alle Schülerinnen und Schüler basierend auf den Kompetenzerwartungen in der Lage sind, bis zum Ende der Jahrgangsstufe 6 das Schwimmabzeichen in Bronze oder Silber zu erwerben.

Leistungsbewertung

Leistungsbewertung im Sportunterricht muss die Vielfalt der Möglichkeiten bei der Bewertung von Verhalten und Leistungen der Schülerinnen und Schüler nutzen. Der Leistungsbegriff umfasst mehrere Dimensionen (sachbezogene, soziale und personale), die sich gegenseitig beeinflussen und von uns als gleichwertig betrachtet werden.

Wir möchten unsere Schüler am Prozess der Bewertung ihrer Leistung zunehmend (von Klasse 5 – 10) beteiligen und zu einer realistischen Selbsteinschätzung befähigen. Unsere Bewertungskriterien sollen den Schülern transparent sein. Die individuelle Lernanstrengung und der persönliche Lernfortschritt werden dabei deutlich gewichtet, es geht nicht nur um das Erfüllen normierter Leistungsanforderungen. Aber natürlich streben wir die Erfüllung der Kompetenzerwartungen an, so, wie diese im Lehrplan Sport fixiert sind!

Berichte:

06.09.2021

Sport-Aktions-Tag an der Otto-Burrmeister-Realschule

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche der „Schulsport-Stafette“ haben die Schüler*innen der OBRS ein wichtiges Zeichen für den Schulsport gesetzt. Im Vordergrund stand natürlich die Bereitschaft, sich gemeinschaftlich zu bewegen und sich für die Klasse einzusetzen und das Beste zu geben!

An acht Stationen innnerhalb und außerhalb der Walter Lohmar Sporthalle, ging es im wahrsten Sinne des Wortes rund. Es wurden Bierdeckel transportiert, Rollbretter beschleunigt, Bälle mit umgedrehten Pylonen gefangen, Cross-Boccia Bälle gerollt, Seil gesprungen und in die Weite gehüpft. Eine bunte, freudvolle Mischung. Anfeuern inclusive!

Ein herzlicher Dank an unsere Sporthelferinnen in ihren schmucken T-Shirts und an alle Kolleginnen und Kollegen, die uns vor Ort unterstützten.

Die Fachschaft Sport

TT-Rundlauf-Bezirksmeisterschaften

Nicht zu schlagen…
war im Frühjahr 2020 das 5er-Jungen-TT-Team der Otto-Burrmeister-Realschule. Da musste das Team schon selber nachhelfen, damit der Durchmarsch noch zu verhindern war. So jedoch war es eine missglückte Vorlage für den eigenen Mann, der unser großartig aufspielendes Team im Viertelfinale zunächst aus dem Konzept und schließlich knapp auf die Verliererstraße gebracht hat. Das 1:2 brachte dann nach 1:0-Führung und 2:1-Vorteil im 2. Satz leider doch den K.O. im Viertelfinale und das Heimreiseticket – 5. Platz statt möglichem Finale bedeutet bei mehr als 20 teilnehmenden Teams aber trotz allem ein sehr achtbares Ergebnis.
Auch das Team der 6. Klasse kämpfte sich übrigens mit zwei Siegen und einer Niederlage souverän durch die Vorrunde. In der ersten K.O.-Runde (Achtelfinale) war für unsere Sechstklässler allerdings schon etwas früher Schluss.
Alles in allem war die Reise zu den TT-Rundlauf-Bezirksmeisterschaften („Milchcup“) der 5+6.-Klässler in Bochum am 6. März auch dieses Mal ein noch lohnenderes Unternehmen als in den Jahren zuvor. Die ständig besser werdenden Platzierungen zeigen dies ebenso wie die übereinstimmende Meinung aller 5er-Spieler es im nächsten Jahr auf jeden Fall noch einmal als 6er versuchen zu wollen den Titel zu holen und zu den Landesmeisterschaften in Düsseldorf zu fahren.
Werner Vogt

OBRS-Team holt Vize-Stadtmeisterschaft 2020

Beim traditionellen Aschermittwoch-Fußballturnier landete das Team der OBRS auf dem hervorragenden 2. Platz. Insgesamt 9 Mannschaften von weiterführenden Schulen aus Recklinghausen gingen bei der gut besuchten Veranstaltung auf Punkte- und Torejagd.
Nachdem unsere Jungs die Gruppenphase nach beeindruckenden Darbietungen als Tabellenführer abgeschlossen hatten, trafen sie im Finale auf das Team vom Hittorf-Gymnasium. Dass man im Finale den Kürzeren zog, tat der überschwänglichen Freude jedoch keinen Abbruch, sodass die Schüler stolz und glücklich mit einem Pokal im Gepäck die Heimreise antraten.

Ein besonderer Dank geht an die Sporthelfer Ali und Can aus Jahrgang 9, die durch motivierende Worte und taktische Anweisungen an das Team ihren Teil zu diesem erfolgreichen Tag beitrugen.

Frau Bröker und Herr Haas

Sporthelferforum 2020

Acht Schülerinnen des 8er-Jahrgangs nahmen in Begleitung von Sportlehrer Haas am Montag, 03.02.2020, am Sporthelferforum in Marl teil. Die Schülerinnen und Schüler hatten dort die Möglichkeit, sich in verschiedenen Sportarten und Disziplinen auszuprobieren wie Bubble Ball, Cheerleading oder Selbstbehauptung. Die Workshops wurden teilweise von namhaften Athleten geleitet. So brachte im Workshop Selbstbehauptung Kult-Kampfsportler Niko „Karl Stahl“ Lohmann die Jugendlichen zum Schwitzen. Über die sportliche Komponente hinaus knüpften die SchülerInnen Kontakte zu SporthelferInnen anderer Schulen und traten die Rückreise am Nachmittag erschöpft aber glücklich und zufrieden an.

In den nächsten Monaten werden die SchülerInnen zu Sporthelfern ausgebildet und in verschiedenen Bereichen und bei diversen Veranstaltungen eingesetzt werden.

Ein sportliches Dankeschön für ihren Beitrag zu einem tollen Event geht an Laura, Leonie, Louisa und Michelle aus der 8a sowie Emily, Manal, Samira und Tuana aus der 8b.

A.Haas

Sportfest der Jahrgangsstufen 5/6

Traditionell fand am Donnerstag vor den Halbjahreszeugnissen das Sportfest der 5. und 6. Klassen statt. Gespielt wurde Völkerball und Fußball.
Mit viel Eifer und Leidenschaft wurden die Völkerballspiele ausgetragen. Hier setzten sich die Klassen 5a und 6a durch, die dann im Endspiel um den Jahrgangsstufencup gegeneinander antraten. Als Sieger ging die 6a hervor und freute sich über ihren ersten Pokal!
Beim Fußball wurden ein Jungen- und  ein Mädchenturnier gespielt.  Bei  den Jungen kam es zur gleichen Begegnung im Endspiel wie beim Völkerball, mit dem gleichen Sieger. Die Älteren (6a) setzten sich auch hier durch.  Der zweite Pokal war gesichert!
Bei den Mädchen spielten die Mädchen der 5b gegen die der 6c im Finale, gewonnen haben wiederum die älteren Schülerinnen. Der Pokal ging an die Mädchen der 6c!
Unterstützt wurde die Veranstaltung von Schülern aus der 10. und 8. Klasse, die als Schiedsrichter, Sanitäter (es gab zum Glück nur kleinere Verletzungen) und im Wettkampfbüro  halfen.
Vielen Dank für eure Hilfe, Marvin (Wettkampfbüro und Ansagen), Selmin, Burak, Zoe, Tristan, David (Schiedsrichter) und Fynn und Tim (Sanitäter)!

Anja Bröker  

6.Mini-Wasserballturnier

Sehr viel Freude und jede Menge Wasserspaß hatten am 19. November 14 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a und 5b beim 6. Mini-Wasserball-Turnier des Arbeitskreises Schulsport und des Turn- und Wassersportvereins Recklinghausen-Süd.. Zwölf Mannschaften aus sechs Grund- und weiterführenden Schulen stellten sich im Südbad dem sportlichen Vergleich. Unsere Schule trat mit zwei Mannschaften an und errang mit einer Mannschaft den 6. Platz.

Bundesjugendspiele 2019


Am Dienstag, 9.Juli, trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 – 7 am Sportplatz Maybacher Heide, um sich bei Weitsprung, Weitwurf, Sprint und 800- bzw. 1000m- Lauf zu messen und Spaß bei  gemeinsamen Ballspielen in den Pausen zu haben . Dank der guten Organisation durch die Fachschaft Sport, dem Einsatz der Sporthelferinnen und Sporthelfer, des Schulsanitäters und aller Begleiter war es eine gelungene, reibungslose Veranstaltung. Ein herzlicher Dank an alle für ihren Einsatz und ein Lob an die beteiligten Klassen. Ihr habt euch geduldig und diszipliniert verhalten, euch zum großen Teil wirklich angestrengt und gemeinsam zum harmonischen Ablauf beigetragen!

OBRS-Sporthelfer/Schüler unterstützen die Liebfrauen – Grundschule am 3.7.2019 im Stadion Hohenhorst


Angeleitet und unterstützt von unseren „Sportfachkräften“ Frau Broeker und Herrn Greger unterstützten Schüler/innen bzw. Sporthelfer/innen der Otto Burrmeister Realschule die Bundesjugendspiele der Liebfrauenschule.
Tristan, Marvin, David, André, Zoe, Emily, Tristan, Burak, Selmin, Felix, Dilan und Alia setzten sich aktiv für die sportlichen Belange der Grundschüler/innen ein.

5. KickFair-Turnier in der Woche des Sports 2019

Im Rahmen der Woche des Sports stellten sich am 04.06. neun Schülerinnen und Schüler aus dem 8er-Jahrgang der OBRS (Frances, Kalin, Erik, Dominik, Phil, Tarek, Sinan, Mikolaj, Paul) beim fünften KickFair-Turnier am Hittorf Gymnasium dem sportlichen Vergleich. Im Modus „Jeder gegen jeden“ traten fünf aus Mädchen und Jungen gemischte Teams gegeneinander an und konnten dabei nicht nur durch erzielte Tore punkten, sondern ebenso durch vor dem Anstoß gemeinsam festgelegte Regeln wie beispielsweise Einhalten von Respekt, Fairplay oder Teamarbeit. Auf diese Weise traten das soziale Lernen durch Engagement und gemeinsame Erlebnisse in der Gruppe in den Vordergrund und sorgten für ein besonderes Sport- und Spielerlebnis.

Statt Schiedsrichtern leiteten ausgebildete Teamer die Spiele und griffen nur bei Bedarf ein. Die anfängliche Skepsis des einen oder anderen Teilnehmers wich schnell der Begeisterung für diese außergewöhnliche Veranstaltung und neben den sportlichen Begegnungen wurden neue Kontakte geknüpft und rundeten das Turnier ab. Dankeschön an unsere Schülerinnen und Schüler für ihren Einsatz und ihren Beitrag zu einem gelungenen Event.

Alexander Haas