Physik

Physik

Grundlegendes:

Die Physik verfolgt das Ziel, grundlegende Gesetzmäßigkeiten der Natur zu erkennen und zu erklären. Dazu ist es notwendig, Zusammenhänge in natürlichen und technischen Phänomenen präzise zu modellieren, um auf dieser Basis Vorhersagen zu treffen.
Empirische Überprüfungen der Modelle und ihrer Vorhersagen durch Experimente und Messungen sind charakteristische Bestandteile einer spezifisch naturwissenschaftlichen Erkenntnismethode. Durch Lebenswelt- und Praxisbezüge leistet der Unterricht auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit und Berufsorientierung. Er unterstützt sowohl Mädchen als auch Jungen darin, die Bedeutung naturwissenschaftlicher Kompetenzen für sich selbst und für verschiedene Berufsfelder zu erkennen.
Aspekte der Gesundheits- und Verkehrserziehung, Medienbildung sowie die Förderung der deutschen Sprache werden ebenfalls einbezogen.

Berichte:

“Viele Wege führen zum Strom” – Energiewoche mit Grundschülern

Die Energietage rund um das Thema Strom fanden vom 8. – 11. November 2021 statt. Drei 4. Klassen aus der Grundschule an der Hohenzollernstraße und zwei Klassen der Hillerheider Grundschule haben dabei 10 Stationen besucht mit unterschiedlichen Experimenten rund um erneuerbare Energien, den Verbrauch und das Einsparen von Strom. „Energieexperten“ aus den 5. und 6.Klassen der OBRS haben diese Experimente vorgeführt und beim Erproben angeleitet; Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9 haben die Gäste in Kleingruppen begleitet.

Einmal in den Weltraum fliegen?

Am 3. November 2021 startet der der deutsche Astronaut Matthias Maurer zusammen mit drei weiteren Crewmitgliedern seinen Flug ins All zur Internationalen Raumstation ISS. Dort soll die Crew ein halbes Jahr lang leben und arbeiten. Hier findest du viele Informationen rund um diese spannende Reise: https://www.dlr.de/next/desktopdefault.aspx/tabid-18010/

Eine erste und gelungene Premiere für die Talentgruppe „Die Physikforschenden“

Im  Rahmen der Talenttage Ruhr konnten fünf SchülerInnen aus dem 8.  Jahrgang in der Veranstaltung „Strom aus Sonne und Wind“ im EnergyLab des Wissenschaftsparks Gelesenkirchen ihre naturwissenschaftlichen Talente unter Beweis stellen und sogar vertiefen. Die Veranstaltung thematisierte die Stromerzeugung durch Windkraftanlagen und Solarzellen.  Ziel dieser Veranstaltung war die theoretische und die intensive experimentelle Auseinandersetzung mit den beiden Themenbereichen. Gleichzeitig  erhielten die SchülerInnen Informationen zu den Berufsperspektiven im Bereich der erneuerbaren Energien.  Zum Abschluss der Veranstaltung durfte ein Blick auf die Solaranlagen auf den Dächern des Wissenschaftspark nicht fehlen.

Erneuerbare Energien


Die Zeit des Lernens zuhause hat Nefiye Tetik, Klasse 9,genutzt, um ein Lerntagebuch zum Thema “Erneuerbare Energien”  zu schreiben. Daraus ist ein richtiges Kunstwerk entstanden:

Bewerbung um Funkkontakt mit der ISS

Wenn unsere Schule mitmachen darf, können für einige Minuten im Live-Chat einem Besatzungsmitglied der Internationalen Raumfahrtstation ISS Fragen zu Wissenschaft und Raumfahrt gestellt werden. Zeitpunkt und Dauer hängen davon ab, wann uns die ISS in ca. 400 km Entfernung überfliegt.

Und zuerst muss unsere Schule unter vielen Bewerbungen ausgewählt werden!!
Darum:
Überlegt euch richtig gute Fragen und gebt sie an Herrn Schiwinsky weiter!

Filmdokumentation unseres preisgekrönten Projekts „Energietage – Viele Wege führen zum Strom“

Der Film zum Projekt „Energietage – Viele Wege führen zum Strom“ der “Energieexperten” unserer Schule, das beim Deutschen Klimapreis der Allianz Stiftung und dem  3malE Schulwettbewerb von innogy ausgezeichnet wurde: